K+S

Beleggen in aandelen beurzen Frankfurt DAX, Londen FTSE 100, Parijs CAC40
14-11-2014
Forum elite
Forum elite
Berichten: 2061
Lid geworden op: 29 dec 2017 16:39
waarderingen: 597

Re: K+S

Bericht door 14-11-2014 »

Winstwaarschuwing? En in mei verwachtte de ceo nog een significante stijging van de winst in vergelijking met het vorige jaar (zie posting 14 mei).
Er zijn twee bronnen van verschillende verwachtingen. Die significante stijging wordt blijkbaar nog steeds verwacht door de CEO, maar minder "als von Analysten erwartet".



kopke1
Forum actieveling
Forum actieveling
Berichten: 264
Lid geworden op: 15 nov 2013 21:36
waarderingen: 117
Contacteer:

Re: K+S

Bericht door kopke1 »

shorters verhogen hun positie in het door de droogweeromstandigheden geplaagde K+S

Kassel (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer BlackRock Institutional Trust Company, National Association hat Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der K+S AG moderat erhöht:

Die Leerverkäufer des Hedgefonds BlackRock Institutional Trust Company, National Association haben ihr Short-Engagement in den Aktien des Kali- und Salzherstellers K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF) ein Stück weit gesteigert.

Die Finanzprofis des Hedgefonds BlackRock Institutional Trust Company, National Association haben am 17.10.2018 ihre Netto-Shortposition von 0,88% auf 0,90% der Aktien der K+S AG angehoben.

Aktuell halten die Leerverkäufer der Hedgefonds folgende Netto-Leerverkaufspositionen in den K+S-Aktien:

2,66% Marshall Wace LLP (16.10.2018)
1,04% JPMorgan Asset Management (UK) Ltd (17.07.2018)
0,90% BlackRock Institutional Trust Company, National Association (17.10.2018)
0,71% Two Creeks Capital Management, LP (20.09.2018)
0,69% WorldQuant, LLC (16.10.2018)
0,65% Dulcet Capital Management LP (29.07.2016)
0,59% Citadel Europe LLP (02.07.2018)
0,58% Anchorage Capital Master Offshore, Ltd. (01.12.2016)
0,57% BlueMountain Capital Management, LLC (09.11.2017)
0,56% Corvex Management LP (10.08.2018)
0,52% Citadel Advisors II LLC (17.10.2018)




Insgesamt halten die Leerverkäufer der großen Hedgefonds derzeit Netto-Leerverkaufspositionen in Höhe von mindestens 9,47% der K+S-Aktien. Quoten unter 0,50% werden in unserer Berichterstattung als nicht meldepflichtig nicht berücksichtigt.
sjos liked last!

kopke1
Forum actieveling
Forum actieveling
Berichten: 264
Lid geworden op: 15 nov 2013 21:36
waarderingen: 117
Contacteer:

Re: K+S

Bericht door kopke1 »

Beterschap
K+S startet erfolgreich ins neue Geschäftsjahr


◾Umsatz steigt um 8 % auf 1,3 Mrd. € (Q1/2018: 1,2 Mrd. €)
◾EBITDA erreicht 270 Mio. €, + 14 % (Q1/2018: 237 Mio. €)
◾Freier Cashflow erneut deutlich verbessert: + 63 % auf 233 Mio. € (Q1/2018: 143 Mio. €)
◾Positive Nachfrage- und Preistrends im Kundensegment Landwirtschaft halten an
◾Produktionsmenge am Standort Bethune weiter gesteigert
◾Gutes Auftausalzgeschäft in Nordamerika
◾Ausblick für 2019 bestätigt: Deutlicher EBITDA-Anstieg auf 700 bis 850 Mio. € und positiver Freier Cashflow erwartet

Die K+S Gruppe ist mit deutlichen Zuwächsen ins laufende Geschäftsjahr 2019 gestartet. Der Umsatz stieg im ersten Quartal des Jahres um 8 % auf 1,3 Mrd. € zum Vorjahreszeitraum an. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich um 14 % auf 270 Mio. €. Das anhaltend positive Marktumfeld im Kundensegment Landwirtschaft hat maßgeblich zum Ergebnisplus beigetragen. Der Freie Cashflow erreichte im ersten Quartal 233 Mio. € und lag damit um 63 % über dem Wert des Vorjahres.

„Wir sind mit viel Schwung ins neue Geschäftsjahr gestartet“, sagt Dr. Burkhard Lohr, Vorstandsvorsitzender der K+S Aktiengesellschaft. „Unsere strategischen Maßnahmen greifen und auch operativ befinden wir uns auf einem sehr guten Weg. Wir erwarten daher weiter eine deutliche Steigerung des EBITDA für 2019 im Vergleich zum Vorjahr.“

sjos
Forum elite
Forum elite
Berichten: 2622
Lid geworden op: 20 jan 2012 11:51
waarderingen: 538
Contacteer:

Re: K+S

Bericht door sjos »

kopke1 schreef:Beterschap
K+S startet erfolgreich ins neue Geschäftsjahr


◾Umsatz steigt um 8 % auf 1,3 Mrd. € (Q1/2018: 1,2 Mrd. €)
◾EBITDA erreicht 270 Mio. €, + 14 % (Q1/2018: 237 Mio. €)
◾Freier Cashflow erneut deutlich verbessert: + 63 % auf 233 Mio. € (Q1/2018: 143 Mio. €)
◾Positive Nachfrage- und Preistrends im Kundensegment Landwirtschaft halten an
◾Produktionsmenge am Standort Bethune weiter gesteigert
◾Gutes Auftausalzgeschäft in Nordamerika
◾Ausblick für 2019 bestätigt: Deutlicher EBITDA-Anstieg auf 700 bis 850 Mio. € und positiver Freier Cashflow erwartet

Die K+S Gruppe ist mit deutlichen Zuwächsen ins laufende Geschäftsjahr 2019 gestartet. Der Umsatz stieg im ersten Quartal des Jahres um 8 % auf 1,3 Mrd. € zum Vorjahreszeitraum an. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich um 14 % auf 270 Mio. €. Das anhaltend positive Marktumfeld im Kundensegment Landwirtschaft hat maßgeblich zum Ergebnisplus beigetragen. Der Freie Cashflow erreichte im ersten Quartal 233 Mio. € und lag damit um 63 % über dem Wert des Vorjahres.

„Wir sind mit viel Schwung ins neue Geschäftsjahr gestartet“, sagt Dr. Burkhard Lohr, Vorstandsvorsitzender der K+S Aktiengesellschaft. „Unsere strategischen Maßnahmen greifen und auch operativ befinden wir uns auf einem sehr guten Weg. Wir erwarten daher weiter eine deutliche Steigerung des EBITDA für 2019 im Vergleich zum Vorjahr.“
Na schön.Doch... Kurs 17,19 EUR -0,06 EUR -0,35%
52 Wochen Hoch 25,57 (17.05.2018)
52 Wochen Tief 14,62 (28.11.2018)
Buy and Hold blijft mijn strategie, tenzij een aandeel 20 percent gestegen is in een periode van enkele weken/maanden na aankoop.

kopke1
Forum actieveling
Forum actieveling
Berichten: 264
Lid geworden op: 15 nov 2013 21:36
waarderingen: 117
Contacteer:

Re: K+S

Bericht door kopke1 »

k+s bouwt deel productie af wegens slechte marktomstandigheden


K+S reduziert wegen schwacher Nachfrage Kaliproduktion - Ergebnisbelastung
Der Düngemittel und Salzhersteller K+S kappt wegen der schwachen Kalinachfrage die Produktion. Bis Ende des Jahres 2019 werde die Düngemittelproduktion für Kaliumchlorid um bis zu 300 000 Tonnen reduziert, teilte der MDax -Konzern am Montag in Kassel mit. Der mit der Produktionsanpassung verbundene Effekt auf das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) werde bei bis zu 80 Millionen Euro liegen. K+S-Aktien sackten um rund 9 Prozent ab und waren Schlusslicht im MDax.
"Im aktuell schwachen Marktumfeld, das durch die anhaltenden chinesischen Importstopps für das Standardprodukt Kaliumchlorid weiter verstärkt wird, ist die Anpassung der Produktion zwar eine schwierige, aber die richtige Entscheidung", sagte Alexa Hergenröther, Leiterin der Operativen Einheit Europe+ von K+S laut Mitteilung.

Zur Vorlage des Quartalsberichts am 14. November will K+S dann die Bandbreite des Ergebnisses für das Gesamtjahr 2019 konkretisieren, hieß es weiter./jha/he
sjos liked last!

sjos
Forum elite
Forum elite
Berichten: 2622
Lid geworden op: 20 jan 2012 11:51
waarderingen: 538
Contacteer:

Re: K+S

Bericht door sjos »

Ein pessimistischer Analystenkommentar der Bank of America (Boa) hat die Aktien des Dünger- und Salzkonzerns K+S am Mittwoch belastet.

Der Aktienkurs fällt auf XETRA aktuell um 5,99 Prozent auf 9,50 Euro. Die Experten nahmen die Bewertung der Papiere mit "Underperform" und einem Kursziel von nur 4,20 Euro auf. Sie sind damit mit großem Abstand am pessimistischsten.
K+S steht nach einem milliardenschweren Neubau eines Kaliwerks in Kanada sowie infolge des seit Monaten schlechten Kalidünger-Marktumfeldes finanziell unter Druck. Angesichts der hohen Verschuldung hatten Ende 2019 bereits Spekulationen über eine Kapitalerhöhung die Runde gemacht. Der Konzern will die Schulden aber anders senken: So hatte der Konzern im Dezember erklärt, entsprechende Schritte zu erarbeiten, wobei auch ein Teilverkauf des Amerika-Geschäfts erwogen wird./mis/jha/
FRANKFURT (dpa-AFX Broker)
K+S AG 9,28 EUR -8,16%

Even Rewind indrukken: 02.01.2020

Dezember 2019: Analysten sehen Potenzial bei K+S-Aktie

1 Experte rät die K+S-Aktie zu kaufen, 6 Analysten stufen die Anteilsscheine von K+S mit Halten ein, 1 Analyst stuft das Papier mit Verkaufen ein.
Das durchschnittliche Kursziel wird auf 11,82 EUR beziffert, während der aktuelle K+S-Kurs an der Börse FSE bei 11,05 EUR liegt.
Der 6-Monats-Rating-Trend weist auf Hold hin
Uitschieter is Deutsche Bank met als koersdoel op 12.12.2019 14,00 EUR.
bron: https://www.finanzen.net/nachricht/akti ... ie-8357502

en nog lectuur: 30.12.2019
K+S-Aktie: Kehrtwende im Salzgeschäft
Der weltgrößte Salzproduzent K+S leidet unter sinkender Nachfrage und einem niedrigen Kali-Preis. Nun wollen die Hessen Geschäft verkaufen, um sich zu entschulden. Die Verkleinerung macht Sinn.
von Birgit Haas, Euro am Sonntag

Der hessische Konzern K+S hatte hehre Ambitionen. Mit dem Zukauf des größten südamerikanischen Salzproduzenten Sociedad Punta de Lobos im Jahr 2006 und des traditionsreichen US-Unternehmens Morton Salt 2009 stellte sich K + S an die Spitze des weltweiten Wettbewerbs um die Marktführerschaft in der Branche. 2017 eröffnete K+S zudem ein für drei Milliarden Euro gebautes Kali- Werk im kanadischen Bethune, die größte je getätigte Investition des Salz- und Düngemittelherstellers.
Seither ist das Unternehmen vom Pech verfolgt. Abwasserprobleme am deutschen Standort am Weser-Quellfluss Werra vor allem im Hitzesommer 2018 zwangen K+S zu Produktionsstopps. Gleichzeitig rauschte der Kali-Preis in den Keller. Und in diesem Jahr hat China, um die eigenen hohen Lagerbestände abbauen zu können, einen Importstopp verhängt.
Weil nun das Ziel gefährdet ist, bis Ende 2020 die Finanzverbindlichkeiten von aktuell drei Milliarden Euro zu halbieren, hat Firmenlenker Burkhard Lohr drastische Maßnahmen angekündigt. Es soll "rasch Wert generiert werden, um die Verschuldung zu reduzieren", teilte das Unternehmen dieser Tage mit. Dabei geht es um die Kreditwürdigkeit: Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat die Bonität des Unternehmens mit "BB-" auf Ramschniveau herabgesetzt. Die bisher eingeleiteten Maßnahmen, etwa die Konsolidierung der deutschen Tochtergesellschaften mit Synergie­effekten von mehr als 100 Millionen Euro, sind da bislang lediglich ein Tropfen auf den heißen Stein.
Spartenverkäufe geplant
Im Schaufenster steht nun die Geschäftseinheit "America", zu der die Akquisitionen von 2006 und 2009 gehören. Die Analysten der Privatbank M.M. Warburg schätzen den Wert der regionalen Einheit auf mehr als zwei Milliarden Euro. Zudem könnte K+S einen Minderheitseigner für das kanadische Kali- Werk suchen, das nach Unternehmensangaben mittlerweile fünf Milliarden Euro wert ist.
Da jedoch die Konkurrenten ebenfalls ihre Ergebnisprognosen senken mussten, ist fraglich, ob K + S die geschätzten Unternehmenswerte tatsächlich realisieren kann. Der günstigste Fall wäre eine Erholung des Kali-Preises. Das jedoch ist keine Utopie: K+S und die Wettbewerber haben ihre Produktionsmengen gedrosselt. "Mit der Einschränkung haben K+S und alle übrigen großen Anbieter die Voraussetzungen geschaffen, die Balance zwischen Angebot und Nachfrage auf dem Welt-Kalimarkt wieder herzustellen", argumentieren die Analysten der NordLB. Zudem laufen Verhandlungen mit China über ein Ende des Importstopps.
Im Frühjahr 2020 dürfte sich abzeichnen, ob die Pechsträhne mit einem Quäntchen unternehmerischem Erfolg endet. Dann könnte sich auch eine Trendwende an der Börse abzeichnen: Der Kurs hat seit Jahresanfang rund 30 Prozent eingebüßt, der Buchwert liegt etwa doppelt so hoch wie die Marktkapitalisierung. Das macht K+S zum Titel für spekulative Anleger.
bron: https://www.finanzen.net/nachricht/akti ... ft-8322344
NewB76 liked last!
Buy and Hold blijft mijn strategie, tenzij een aandeel 20 percent gestegen is in een periode van enkele weken/maanden na aankoop.

sjos
Forum elite
Forum elite
Berichten: 2622
Lid geworden op: 20 jan 2012 11:51
waarderingen: 538
Contacteer:

Re: K+S

Bericht door sjos »

Voortgaande op mijn vorige post:
Sectorgenoot Mosaic eindigde gisteren op 20,03 USD -5,3%
CF Industries (stikstof) op 42,71 USD -3,5%
en momenteel K+S 9,17EUR -0,09EUR -0,95%
Buy and Hold blijft mijn strategie, tenzij een aandeel 20 percent gestegen is in een periode van enkele weken/maanden na aankoop.

sjos
Forum elite
Forum elite
Berichten: 2622
Lid geworden op: 20 jan 2012 11:51
waarderingen: 538
Contacteer:

Re: K+S

Bericht door sjos »

Slot vrijdag K+S 8,68 -6,2%
Dit wordt belachelijk. Dit is praktisch een halvering van de koers op een jaar tijd.
K+S-Aktie im freien Fall - Konzernverschuldung treibt Anleger um.
Schuldensorgen und Furcht vor einer schwachen Geschäftsentwicklung haben die Aktionäre des Dünger- und Salzkonzerns K+S auch am Freitag umgetrieben.
Kritische Analystenstudien zur Verschuldung des MDAX-Konzerns und den Gedankenspielen, Teile des US-Geschäfts zu verkaufen, hatten die Papiere bereits in den beiden vergangenen Tagen belastet.
Am Freitag fiel der Kurs nun erstmals seit Anfang 2005 unter die Marke von 9 Euro. Mit einem Abschlag von 6,2 Prozent auf 8,68 Euro waren sie letztlich einmal mehr das abgeschlagene Schlusslicht unter den mittelgroßen Werten im MDAX. Binnen drei Handelstagen haben die ohnehin schon arg gebeutelten Aktien mittlerweile mehr als 14 Prozent ihres Wertes verloren.
Analyst Marc Gabriel vom Bankhaus Lampe hatte am Donnerstag in einer Studie gewarnt, dass dem Dünger- und Salzkonzern 2020 ein Rutsch in die Verlustzone drohe, sollten sich die Kalidüngerpreise in Brasilien nicht erholen. Er sieht in Kombination mit einem möglichen Nettoverlust ein Problem in der hohen Verschuldung des Konzerns und rät neuerdings zum Verkauf der Aktien.
K+S erwägt seit Dezember Abspaltungen von Unternehmensteilen, um die Schuldenlast zu mildern. Ob ein solcher Schritt aber wirklich ein Befreiungsschlag wäre, darf laut den Analysten der Bank of America bezweifelt werden. Sie hatten sich erst zur Wochenmitte geäußert und die Aktien mit "Underperform" und einem Kursziel von lediglich 4,20 Euro in die Bewertung aufgenommen.
Lampe-Analyst Gabriel liegt mit seinem neuen Kursziel von 6,50 Euro nicht allzu weit darüber. Die beiden sind die mit Abstand pessimistischen Analysten zu K+S. Dabei hat auch Gabriel mit Blick auf Teilverkäufe des Amerika-Geschäfts wenig Hoffnung: Nur ein Komplettverkauf für geschätzte zwei Milliarden Euro würde vermutlich die Möglichkeit für einen Schuldenabbau und die Erreichung eines Investment-Grade-Ratings eröffnen, sagte der Experte.
K+S steht schon seit Jahren unter Druck: Vom Rekordhoch der Aktien über der Marke von 97 Euro zu Zeiten des Düngerbooms kurz vor der Weltfinanzkrise sind weniger als ein Zehntel übrig. 2019 waren die Anteilscheine mit einem Minus von mehr als 29 Prozent das Schlusslicht im Index der mittelgroßen Werte MDAX. Die letzte größere Kurserholung gab es 2015, als der kanadischen Wettbewerber Potash ein Auge auf die Kasseler geworfen hatte.

bron: https://www.finanzen.net/nachricht/akti ... um-8430781
Buy and Hold blijft mijn strategie, tenzij een aandeel 20 percent gestegen is in een periode van enkele weken/maanden na aankoop.

Gebruikersavatar
Alverman
Forum gebruiker
Forum gebruiker
Berichten: 152
Lid geworden op: 15 okt 2018 19:39
waarderingen: 74
Contacteer:

Re: K+S

Bericht door Alverman »

Tja, value aandelen worden in grote getale buiten gekieperd sinds maanden/jaren ten voordele van (te) dure tech bedrijven. Alle waarden gerelateerd aan grondstoffen krijgen het extra hard te verduren momenteel. Ik durf aan deze koers een plukje K+S kopen. Ze hebben voldoende opties om hun schuldenpositie te verbeteren zonder nieuwe aandelen uit te geven.
sjos liked last!

bertje
Forum elite
Forum elite
Berichten: 5941
Lid geworden op: 30 jul 2012 14:53
waarderingen: 1263
Contacteer:

Re: K+S

Bericht door bertje »


Deelnemen aan het forum + meer functies?

Discussieer met duizenden beleggers, minder
advertenties, ideaal voor smartphone, betere
gebruikservaring en gratis abonneren op favoriete
onderwerpen.


Plaats reactie